Unzählige Filme werden jahrein-jahraus auf den Markt und die Zuschauer geworfen. Wie schafft man es da als Filmemacher aus der Masse herauszustechen? Entweder mit einer guten Story ... oder mit einem kurzen lesbischen Intermezzo das dann durch den Rest des Filmes nicht mehr erwähnt wird. Willige Schauspielerinnen werden sich auch finden lassen, gilt es doch als hip mindestens einen lesbischen Kuß in der Filmographie aufzuweisen, wieder andere hätten einfach nur gerne lesbische Stalkerinnen.

Filme

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 
40 Tage und 40 Nächte

O: 40 Days and 40 Nights
2002, 96 min, USA, color

Inhalt: Nachdem seine große Liebe Nicole mit ihm Schluß macht, stürzt sich Matt von einem One Night Stand in den anderen. Doch als er erfährt, dass Nicole heiraten will, schwört er für 40 Tage enthaltsam zu leben. Dummerweise begegnet ihm schon am ersten Tag Erica, in die er sich prompt verliebt

der Lesbenkuß: In der Arbeit haben Matt´s Kollegen eine Wette laufen, ob er die 40 Tage übersteht. Um ihre Gewinnchancen zu erhöhen küssen sich seine Kolleginnen Mandy und Maureen vor Matt, doch der ergreift schnell die Flucht.

Darsteller:
Matt
Josh Hartnett
Erica Sutton
Shannyn Sossamon
Nicole
Vinessa Shaw
Mandy
Keegan Connor Tracy
Maureen
Michelle Harrison
director:
Michael Lehmann
 
8 MM 2

2005, 106 min, USA, color

Inhalt: Kurz vor ihrer Hochzeit machen Trish und David Kurzurlaub in Budapest. In einer Disco werden sie von einer Frau zu einer menage a troi überredet. Kurz nach ihrem Ausflug wird David mit Fotos der Nacht erpreßt. Um die Politkarriere von Trishs Vater nicht zu gefährden, beschließen die beiden auf eigene Faust im Budapester Rotlichtmillieu zu recherchieren.

die Lesbenszene: Während David in einer Disco Getränke holt, macht sich Risa, die ebenfalls im selben Hotel untergebracht wird an Trish ran. Als die beiden sehr lasziv miteinander tanzen, kommt David dazu und die Szene endet schlußendlich in einem flotten Dreier.

Darsteller:
Trish
Lori Heuring
David
Jonathan Schaech
Risa
Zita Görög
director:
J.S. Cardone
 
Absolutely Fabulous - Gay

2002, 90 min, GB, color

Inhalt: Eddy ist schockiert, als sie erfährt, dass ihr Sohn nicht als Forscher den Urwald durchstreift, sondern vielmehr als Schwuler in New York lebt. Jedoch schockiert sie nicht die sexuelle Orientierung ihres Sohnes, sondern die Tatsache, dass er dies vor ihr verheimlicht hat und das, wo schwule Söhne doch ‚hip' und ‚in' sind und perfekte Shoppingbegleiter abgeben. Da Patsy aufgrund eines Jobs in den Big Apple muß, entscheidet sich Eddy, sie zu begleiten, um ihren verschollenen Sohn aufzuspüren und ihn in ihre Arme zu schließen, ob er nun will oder nicht.

die Lesbenszene: Eddy weiß nur, dass ihr Sohn im ‚guff', dem ‚Gays united friends and family' Center, arbeitet. Um an seine Adresse zu kommen, geben sie und Patsy gegenüber Goldie, einer Friedensrichterin, die davon besessen ist, Homosexuelle zu vermählen, vor lesbisch zu sein und heiraten zu wollen. Obwohl sie auffliegen, besteht Goldie auf die Hochzeitszeremonie und den dazugehörigen Kuss, erst dann will sie ihnen die Adresse geben. Zwar heiraten die beiden, aber den Kuß vollziehen sie nicht.

Darsteller:
Eddy
Jennifer Saunders
Patsy
Joanna Lumley
Goldie
Whoopie Goldberg
Serge
Josh Hamilton
director:
 
 
 
Alfie

2004, 103min, GB, USA, color

Inhalt: Alfie verdient sein Geld als Limousinenchauffeur doch seinen eigentlichen Lebensinhalt sieht er darin, so viele Frauen wie möglich aufzureißen. Ein Gebiet in dem er sehr erfolgreich ist, doch emotional binden will sich der Brite nicht. Die Dinge geraten außer Kontrolle, als er die Freundin seines besten Freundes schwängert und ihn Julie, die einzige konstante Frau in seinem Leben hinauswirft. Dann lernt er die psychisch labile Nikki kennen, doch auch diese wird ihm bald zu anstrengend.

die Lesbenszene: In einem Nachtclub reißt Alfie zwei Frauen auf und noch bevor er ihnen seine Theorie zum Thema Frauen und gleichgeschlechtliche Experimente darlegen kann, küssen sich die beiden Frauen. Als es später zu einem Dreier kommt, muss Alfie entsetzt feststellen, dass er seine ‚Pflichten' nicht erfüllen kann. Die beiden Frauen scheint dies jedoch nicht zu stören als sie ohne ihn weitermachen.

Darsteller:
Alfie
Jude Law
Julie
Marisa Tomei
Nikki
Sienna Miller
director:
Charles Shyer
 
 
Almost Famous - Fast berühmt

O: Almost Famous
2000, 122 min, USA, color

Inhalt: Der 15jährige William hat nur einen Traum, er will Musik-Journalist werden. Der Kritiker Lester Bangs fördert ihn in seinem Vorhaben und so wird das Rolling Stone Magazine auf ihn aufmerksam und beauftragt ihn (unwissend, dass er erst 15 ist) die Rockband "Stillwater" auf ihrer Tour zu begleiten. Dabei lernt er nicht nur die schwarzen Seiten des Musikbusiness, sondern auch das Groupie Penny Lane kennen, in die er sich Hals über Kopf verliebt.

der Lesbenkuß: Die mit der Band mitreisende Gruppe von jungen Groupies beschließt, dass es an der Zeit ist, dass William seine Jungfräulichkeit verliert. Dabei kommt es zu einem Kuss zwischen den Mädchen Polexia und Estrella.

Darsteller:
William Miller
Patrick Fugit
Penny Lane
Kate Hudson
Lester Bangs
Phillip Seymour Hoffmann
Estrella
Bijou Phillips
Polexia
Anna Paquin
director:
Cameron Crowe
 
 
American Pie 2

2001, 104 min, USA, color

Inhalt: Nach ihrem ersten Jahr am College trifft sich die Clique wieder, um ihre Semesterferien am Strand zu verbringen. Mädels, Sex und Strandparties sollen auf dem Programm stehen.

der Lesbenkuß: Der Prototyp der "Zwei-Frauen-küssen-sich-um Männer-anzumachen-Szene" wird hier persifliert.
Jim und Steve beobachten zwei Mädchen, die sich ‚sehr gut' verstehen und denken sie wären lesbisch. Zur Recherche steigen sie in deren Haus ein, doch werden sie von den Frauen überrascht. Amber und Danielle erlauben sich einen Spaß mit ihnen, sie werden sich anfassen und küssen, aber vorher müssen die Jungs es zuerst tun. Und so betatschen und küssen sich die Jungs gegenseitig (wenn auch mit viel Abscheu) um zu sehen, wie die Frauen es tun. Als die beiden jedoch von den Jungs verlangen, sich gegenseitig an die Eier zu fassen, ergreifen sie die Flucht.

Darsteller:
Jim
Jason Biggs
Steve
Seann William Scott
Michelle
Alyson Hannigan
Amber
Lisa Arturo
Danielle
Denise Feye
director
James B. Rogers
 
Angriff aus dem Dunkel

O: Terrified
1996, 95 min, USA, color

Inhalt: Olive wird von einem Unbekannten bedroht, der erst in ihr Appartment einbricht und sie später dort auch überfällt und sie krankenhausreif prügelt. Sie wendet sich hilfesuchend an die Polizei, doch diese scheint ihr nicht zu glauben.

die Lesbenszene: Pearl, eine Freundin von Olive versucht diese nach der Attacke mit einer Party aufzumuntern. Nach der Party konfrontiert Pearl ihre Freundin damit, dass sie ein Problem habe. Die beiden küssen sich und schlafen miteinander. Am nächsten Morgen einigt man sich jedoch so zu tun als wäre nichts passiert.

Darsteller:
Olive
Heather Graham
Pearl
Lisa Zane
director:
James Merendino
 
 
Blue Motel - Der Fall Hawking

O: Motel Blue
1997, 96 min, USA, color

Inhalt: Gleich ihr erster Fall führt die schüchterne und unerfahrene CIA-Agentin Kyle Rivers in eine ihr unbekannte Welt der Sexspielchen als sie die Wissenschaftlerin Lana Hawking durchleuchten soll. Sie ist fasziniert von der freizügigen Frau und freundet sich mit ihr an, doch die Wissenschaftlerin umgibt ein dunkles Geheimnis, das Kyle zum Verhängnis wird.

der Lesbenkuß: Am Morgen nachdem Kyle Lana nackt gemalt hat und von dieser deutlichst angebaggert wurde, die beiden aber von Lana's Ehemann zu Kyles Erleichterung gestört wurden, sucht Lana Kyle auf um sich für das Verhalten ihres Mannes zu entschuldigen, der Kyle auch eindeutig angegraben hatte. Bei der Verabschiedung gibt Lana Kyle einen langen Kuß.

Darsteller:
Lana Hawking
Sean Young
Kyle Rivers
Soleil Moon Frye
director:
Sam Firstenberg
 
Die Boxerin

2004, 90 min, D, color

Inhalt: Johanna, auch Joe genannt, ist eine Outsiderin in ihrem Dorf. Ihr Vater verstarb vor Jahren, die Familie lebt von der Stütze und Joe gelingt es, dank ihrem Jähzorn nicht, sich zu integrieren. Ihre Aggressionen lässt sie an einem Sandsack aus und träumt davon, wie ihr Vater Boxer zu werden. Einen anderen Weg aus ihrem tristen Leben sieht sie nicht. Und das erste Mal in ihrem Leben kämpft sie für etwas, das ihr wichtig ist. Gegen den Willen ihrer Mutter meldet sie sich in einem Boxclub an, aber auch dort läuft es nicht so, wie sie es sich erhofft hat.

der Lesbenkuß: Dank der Hänseleien und Unterstellungen anderer Mädchen, ist sich Joe nicht sicher, ob sie nicht vielleicht doch lesbisch ist. Schließlich hatte sie noch nie einen Freund. Also fragt sie ihre in sexuellen Fragen bewanderte Freundin Stella um Rat. Und die weiß auch den perfekten Weg, um es herauszufinden: es einfach ausprobieren. Gesagt und gleich im Auto getan, doch außer ein bisschen Geknutschte und gegenseitiges Befummeln, passiert nichts, da Stella sich plötzlich erinnert, dass sie noch einen wichtigen Termin hat. Die Frage, ob Joe lesbisch ist, stellt sich dann auch nicht mehr, als sie Mario kennen lernt.

Darsteller:
Joe
Katharina Wackernagel
Stella
Fanny Staffa
Mario
Devid Striesow
director:
Catharina Deus
 
Boys, Girls & a Kiss

O: Boys and Girls
2000, 94 min, USA, color

Inhalt: Jennifer und Ryan könnten gegensätzlicher nicht sein, dennoch werden sie auf dem College zu guten Freunden. Als beide längere Zeit Single sind und öfters zusammen ausgehen, wird auch in der Teenagervariante von "Harry und Sally" die Beziehung der beiden ganz neu in Frage gestellt.

der Lesbenkuß: Amy, die Mitbewohnerin von Jennifer ist traurig darüber, dass Jennifer bald nach Italien gehen wird. Als beide auf der Couch sitzen und TV gucken, küßt Amy die überraschte Jennifer plötzlich. Auf die Frage was das solle, springt Amy zuerst geschockt von der Couch auf, erklärt aber später, dass sie einfach nur Angst gehabt habe ihre beste Freundin zu verlieren.

Darsteller:
Jennifer Burrows
Claire Forlani
Amy
Amanda Detmer
Ryan Walker
Freddie Prinze Jr.
director:
Robert Iscove
 
 
Bram Stoker´s Dracula

O: Bram Stoker´s Dracula
1992, 130 min, USA, color

Inhalt: Im 15. Jahrhundert herrscht der grausame Ritter Vlad Tepes über sein Reich und sagt sich von Gott los, als seine Braut Elisabeta sich umbringt, nachdem sie vom angeblichen Tod ihres Bräutigams erfuhr. Vier Jahrhunderte wütet der Vampir durch Transsylvanien, als er auf den englischen Immobilenhändler Harker trifft. Auf einem Bild dessen Verlobten erkennt er in Mina seine geliebte Braut wieder und macht sich auf nach London, um Mina für sich zu gewinnen.

der Lesbenkuß: In einer sturmdurchpeitschten Nacht laufen Mina und Lucy übermütig durch den Labyrinthgarten und küssen sich.

Darsteller:
Dracula
Gary Oldman
Minna
Winona Ryder
Jonathan Harker
Keanu Reeves
Lucy
Sadie Frost
director:
Francis Ford Coppola
 
 
Die Chaos-Clique auf Klassenfahrt

O: Senior Trip
1995, 91 min, USA, color

Inhalt: Durch einen Brief an das Weiße Haus, der den desolaten Zustand an den Schulen Amerikas beschreibt, wird eine Horde von Schulfreaks ins Weiße Haus eingeladen. Auf dem Weg dorthin erleben und machen sie natürlich viel Schwachsinn. Einen Film den man sich sparen kann.

der Lesbenkuß: Meg Smith, eine Nebenfigur, die eigentlich nichts zu tun hat, auf einer Fete jedoch mit einem anderen Mädchen rumknutschen darf und von der wir im Abspann erfahren, daß sie Masseure bei den Profigolferinnen wurde.

Darsteller:
Todd Moss
Matt Frewer
Meg Smith
Nicole deBoer
director:
Kelly Makin
Alan Smithee
 
Crash

O: Crash
1996, 100 min, Can/FR/UK, color

Inhalt: Ein Autounfall reißt den Filmproduzenten James Ballard aus der Monotonie seines Lebens. Er hat eine Affäre mit Helen, seiner Unfallgegnerin und schließt sich einer Gruppe von Unfallfetischisten an. Gemeinsam stellen sie Unfälle von Prominenten und Massenkarambolagen nach und holen sich dabei ihre sexuellen Kicks. Ein provozierender und verstörender Skandalfilm des exzentrischen Regisseurs David Cronenberg ("Die Fliege"), der in England sogar verboten wurde.

der Lesbenkuß: Da in diesem Film beinahe jeder mit jedem einmal Sex hat, gibt es natürlich auch eine Lesbenszene. Helen und Gabrielle fahren zusammen zum Autofriedhof und haben dort in einem Unfallauto Sex.

Darsteller:
James Ballard
James Spader
Helen Remington
Holly Hunter
Gabrielle
Rosanna Arquette
director:
David Cronenberg
 
Die andere Frau

2004, 90 min, D, Color

Inhalt: Eines Tages bekommt Ivonne einen Brief in dem eine Frau andeutet, dass ihr Mann Stefan sie betrogen habe. Sie trifft sich mit Vera, die wegen Landesverrat im Gefängnis sitzt. Von ihr erfährt sie eine unglaubliche Geschichte, angeblich habe Stefan Vera im Auftrag der Stasi verführt und sogar eine Heirat vorgetäuscht, um sie so dazu zu bringen, Geheimakten aus dem auswärtigen Amt zu kopieren. Ivonne will ihr zunächst nicht glauben, doch leider häufen sich die Indizien, dass die Geschichte wahr ist.

der Lesbenkuß: Als Ivonne zu der Kirche fährt, in der Vera ihre Hochzeit vorgetäuscht wurde, sieht sie in einer Traumsequenz die Hochzeit. Vera sieht sie am Gitter, das die Kirche versperrt und tritt auf sie zu, um sie durch das Gitter hindurch zu küssen. Ivonne lässt dies geschehen, ehe sie sich abwendet.

Darsteller:
Ivonne
Barbara Auer
Vera
Barbara Sukowa
Stefan
Stefan Kurt
director:
Margarethe von Trotta
 
 
Jennifer's Body - Jungs nach ihrem Geschmack

O: Jennifer's Body
2009, 102 min, USA, Color

Inhalt: Das Mauerblümchen Anita, genannt "Needy" und die Cheerleaderin Jennifer könnten nicht unterschiedlicher sein und dennoch sind sie seit dem Kindergarten beste Freundinnen. Als die beiden ein Konzert besuchen kommt es zu einem Brand und Jennifer verschwindet mit der gruselig wirkenden Band. Als sie bei Anita auftaucht, ist sie blutüberströmt und spuckt eine schwarze Masse aus. Am nächsten Tag scheint es so als wäre nichts passiert, doch dann beginnt Jennifer die Jungs zu töten.

der Lesbenkuß: Wie in keiner "guten" Horrorkomödie, darf natürlich auch hier der obligatorische Lesbenkuss nicht fehlen. Und so taucht Jennifer nach einem Mitternachtssnack, in Form eines Jungens, bei Needy auf und versucht diese zu verführen. Kurz bevor es zu mehr als heftigem Geknutsche kommen kann, macht Needy jedoch einen Rückzieher.

Darsteller:
Anita/Needy
Amandy Seyfried
Jennifer
Megan Fox
director:
Karyn Kusama
 
 
Ein mörderischer Sommer

O: L'Été meurtrier
1983, 130 min, Frankreich, Color

Inhalt: Die junge Eliane zieht mit ihren Eltern in ein französisches Provinzkaff. Durch ihre aufreizende und direkte Art ist sie schon bald das Gesprächsthema des Ortes. Auch der Automechaniker Pin Pon verliebt sich in sie. Erstaunlicherweise scheint Eliane seine Zuneigung zu erwidern und heiratet ihn. Doch in Wirklichkeit ist sie nur von dem Gedanken an Rache getrieben. Ihre deutsche Mutter wurde von drei jungen Männern vergewaltigt, das Ergebnis war sie. In dem Dorf nun sucht sie die Männer, um sich an ihnen zu rächen.

der Lesbenkuß: Eliane trifft sich mit ihrer früheren Lehrerin in einem Restaurant, die eine Schwärmerei für sie hegt und ihr zum Geburtstag ein Feuerzeug schenkt. Auf der Karte dazu steht; ‚So bin ich ein bisschen deine Flamme.' Eliane flirtet mit ihr und küsst sie später im Auto. Für sie ist sie nur ein weiteres, ihrer Opfer, da sie als Bürgermeisterin in ihre Geburtsurkunde vermerken ließ: ‚Vater unbekannt'.

Darsteller:
Eliane
Isabelle Adjani
Pin Pon
Alain Souchon
director:
Jean Becker
 
 
Eiskalte Engel

O: Cruel Intentions
1999, 95 min, USA, Color

Inhalt: Die Teenieversion einer weiteren Verfilmung des Romans "Gefährliche Liebschaften". Kathryn wettet mit ihrem Stiefbruder Sebastian, daß er es nicht schafft die Jungfrau Annette ins Bett zu kriegen. Als Wetteinsatz winkt eine Nacht mit Kathryn, die einzige Frau die bisher seinem Charme widerstehen konnte.

der Lesbenkuß: Kathryn will sich eigentlich an Cecile rächen, die ihr den Freund ausgespannt hat, trotzdem bietet sie sich der unerfahrenen Cecile freiwillig als Zungenkußlehrerin an. Ein Kuß der sogar mit einem MTV Movie-Award belohnt wurde.

Darsteller:
Kathryn Merteul
Cecile Caldwell
Selma Blair
Sebastian Valmont
Ryan Phillippe
Annette Hargrove
Reese Witherspoon
director
Roger Kumble
 
 
Eiskalte Engel 2

O: Cruel Intentions 2
2000, 97 min, USA, Color

Inhalt: Nachdem er erneut von einer Privatschule geflogen ist, zieht Sebastian zu seinem Vater und seiner neuen Stiefmutter nach New York. Seine durchtriebene Stiefschwester Kathryn, die an der Schule die Clique der versnobten Reichen anführt, setzt sich zum Ziel, ihm das Leben zur Hölle zu machen. Sebastian, der selbst mit allen Wassern gewaschen ist, will jedoch seine Vergangenheit hinter sich lassen, als er sich in Danielle, die Tochter des Direktors verliebt.

der Lesbenkuß: In der ersten Szene bekommt Sebastian von den ‚zärtlichen Cousinen' Sara und Gretchen unter der Dusche Besuch. Diese haben von Kathryn den Auftrag ihn zu ‚verführen, dann vernichten'. Und wie sollte man das besser tun, als sich vor seinen Augen zu küssen.

In der zweiten Szene ist Sebastian gerade der Verführung durch seine Stiefschwester entgangen und geht zu Danielle, um ihr seine Liebe zu gestehen. Doch dort wartet schon Kathryn und er muß erfahren, dass Danielle nur mit ihm gespielt hat. Um ihm zu zeigen, wie schamlos und durchtrieben sie sind, küssen sich die beiden Mädchen vor ihm und laden ihn zu einem Dreier ein.

Darsteller:
Kathryn Merteul
Amy Adams
Danielle Sherman
Sarah Thompson
Sebastian
Robin Dunne
director
Rober Kumble
 
 
Elektra

2005, 97min, USA, Color

Inhalt: Elektra verfügt über übernatürliche Kräfte und verdient sich als Auftragsmörderin. Doch als sie ihre nächsten Opfer näher kennen lernt, entscheidet sie sich, dem Witwer Mark und seiner Tochter Abby zu helfen. Schon bald werden alle drei von einer ganzen Gruppe übernatürlicher Killer gejagt, die im Auftrage des Verbrechersyndikats ‚die Hand' handeln. Diese will Abby in seinen Besitz bringen, denn das Mädchen verfügt über Kräfte, die die ‚Hand' für sich nutzen will.

der Lesbenkuß: Im Kampf gegen die Schergen der Hand trifft Elektra im Wald auf Typhoid, die allen Lebewesen um sich herum die Lebensenergie aussaugen kann. Bei Elektra tut sie dies, indem sie sie küsst, doch bevor sie sie töten kann, wird sie von Abby abgelenkt.

Darsteller:
 
Elektra
Jennifer Garner
Mark
Goran Visnjic
Typhoid
Natassia Malthe
director:
Rob Bowman
 
 
 
Femme Fatale

O: Femme Fatale
2002, 110 min, FRA,USA,D, Color

Inhalt: Bei einem Diamantendiebstahl während der Cannes Filmfestspiele, legt die Diebin Laure ihre Kollegen rein, verschwindet allein mit der Beute und taucht anschließend unter. Als sie 7 Jahre später und inzwischen Botschaftergattin von dem Papparazzi Nicolas fotografiert wird, schmiedet sie einen gefährlichen Plan.

der Lesbenkuß: Um an die Diamanten zu kommen, verführt Laure das Model Veronica, die das wertvolle Diamantenkostüm trägt, in der Damentoilette. Erst später stellt sich heraus, dass beide unter einer Decke stecken und sich den "Gewinn" teilen.

Darsteller:
Laure Ash
Rebecca Romijn-Stamos
Nicolas Bardo
Antonio Banderas
Veronica
Rie Rasmussen
director:
Brian De Palma
 
Gripsholm

2000, 100 min,D,CH,Ö, Color

Inhalt: Während sich 1932 der Nationalsozialismus in Deutschland ausbreitet, verbringt der Schriftsteller Kurt mit seiner Geliebten Lydia einen unbeschwerten Sommerurlaub in Schweden auf dem Schloss Gripsholm. Aufgewirbelt wird die friedliche Ruhe durch den Besuch zweier Freunde aus Deutschland. Kurts Freund Karlchen unterstützt die nationalsozialistischen Ideen, während Lydias Freundin, die Chasonsängerin Billie diese vehement ablehnt. Trotz unterschiedlicher Vorstellungen, versuchen die vier friedliche Tage fernab der Heimat zu verbringen.

der Lesbenkuß: Die erste Nacht nach Billies Ankunft, wirft Lydia ihren Kurt aus dem gemeinsamen Bett, um die Nacht mit Billie (wie auch immer) zu verbringen. Abends nach Karlchens Abreise, küssen sich Billie und Lydia vor Kurt, um diesen zu bezirzen. Der Abend endet denn auch in dem unausweichlichen Dreier.

Darsteller:
Kurt
Ulrich Noethen
Lydia
Heike Makatsch
Billie
Jasmin Tabatabai
Karlchen
Marcus Thomas
director:
Xavier Koller
 
Heimliche Spiele

O: Choses Secretes
2002, 115 min, FRA, Color

Inhalt: Sandrine arbeitet als Kellnerin in einem Stripclub. Dort lernt sie die Stripperin Natalie kennen, die sie nachdem beide gefeuert wurden, bei sich aufnimmt. Sandrine bewundert Natalie, die offen mit ihrer Sexualität umgeht und diese benutzt, um ihre Ziele zu erreichen, und lässt sich von dieser ‚ausbilden'. Als beide keine neue Anstellung finden können, entscheiden sie sich, ihre ‚Fähigkeiten' zu nutzen, um sich gute Positionen in einer Bank zu verschaffen. Ein bisschen Bettakrobatik später und sie wägen sich am Ziel. Doch in Christoph, dem Erben der Bank, finden sie ihren Meister.

der Lesbenkuß: An den Szenen ist sicherlich nichts Cooles, weder das gegenseitig Abgerubbel in einem U-Bahnschacht (wobei sie sich noch mal versichern, echt nicht lesbisch zu sein - und wir ihnen, unserer geistigen Gesundheit wegen auch glauben wollen) noch das Gestöhne auf einem Bett, das allein dazu dient, einen hohen Angestellten so richtig heiß zu machen. Doch das ist noch nicht alles, es folgen noch ein, zwei unsägliche Dreier, die eher an verunglückte Akrobatik erinnern, nach der man/frau den Teilnehmern einen guten Chiropraktiker empfehlen möchte. Und die Gruppensexszenen streichen wir mal gleich aus unserem Gedächtnis.

Darsteller:
Sandrine
Sabrina Seyvecou
Natalie:
Coralie Revel
director:
Jean-Claude Brisseau
 
 
Heiraten für Fortgeschrittene

aka Drei Freundinnen und ein Liebhaber
O: Crush
2001, 112 min, D,UK, Color

Inhalt: Die 3 Freundinnen Kate, Janine und Molly sind über 40 und noch immer single. Sie treffen sich einmal in der Woche um sich von ihren üblen Männergeschichten zu erzählen und sich gegenseitig zu bemittleiden. Doch dann trifft Kate ihren ehemaligen Schüler und beide verlieben sich. Doch ihre Freundinnen sind felsenfest davon überzeugt, daß er nicht der richtige für sie ist und tun auch alles um Kate das klarzumachen.

der Lesbenkuß: Am Ende des Filmes treffen sich die 3 Frauen, nachdem sie sich längere Zeit nicht gesehen haben und erzählen sich in einem Rückblick ihre üblichen Männergeschichten. Als Molly an der Reihe ist, sieht man sie auf einer Party, wo sie zufällig auf ihre beiden Ex-Männer trifft. Um Aufmerksamkeit zu erregen schnappt sie sich kurzentschlossen die nächste Frau und küßt sie. Ein Kuß der sehr beeindruckend war, da sie ihren geschockten Freundinnen danach erzählt, sie hätte nun eine feste Beziehung mit dieser netten Kinderärztin, wäre aber nachwievor "hauptsächlich" hetero.

Darsteller:
Kate
Andy MacDowell
Janine
Imelda Staunton
Molly
Anna Chancellor
director
John McKay
 
 
 
Hotel New Hampshire

O: Hotel New Hampshire
1984, 109 min, USA, color

Inhalt: Die skurile Geschichte einer Familie und deren Versuch nacheinander an verschiedenen Orten ein Hotel zu führen, frei nach dem gleichlautenden Roman von John Irving.

der Lesbenkuß: In Wien trifft die Familie auf Susie, die aus Scheuheit ein Bärenkostüm trägt und nebenbei erzählt, daß sie nie mit Männern ausgeht. Sie hat schnell ein Auge auf die Tochter Frannie geworfen und bald schon entdecken die beiden Brüder Frannie und Susie knutschend im Bett. Für Frannie eine einmalige Sache, doch Susie, die sich der Familie anschließt kommt nicht über sie hinweg, verliebt sich gegen Ende des Filmes aber dann in Frannies Bruder John.

Darsteller:
Frannie
Jodie Foster
Susie the Bear
Nastassja Kinski
Win Berry
Beau Bridges
John
Rob Lowe
director:
Tony Richardson
   
 
Im Auftrag des Teufels

O: The Devil´s Advocate
1997, 144 min, USA, color

Inhalt: Der junge und erfolgreiche Provinzanwalt Kevin Lomax bekommt vom renomierten New Yorker Anwalt John Milton ein Angebot, das er nicht ausschlagen kann. Doch als er mit seiner Frau Mary Ann nach New York zieht ereignen sich immer mehr merkwürdige Dinge und Kevin fragt sich langsam was für ein Geheimnis sein neuer Boss verbirgt.

der Lesbenkuß: Kevin trifft John Milton mit seinen Assistentinnen Christabella und Gizelle im Aufzug und während die beiden Frauen sich gegenseitig betatschen und küssen, lädt John Kevin ein mit hoch in seine Wohnung zu kommen.

Darsteller:
Kevin Lomax
Keanu Reeves
John Milton
Al Pacino
Mary Ann Lomax
Charlize Theron
Christabella
Connie Nielsen
Gizelle
Wei Mei
director:
Taylor Hackford
 
Kids

O: Kids
1995, 91 min, USA, color

Inhalt: In der von einem Insider geschriebenen Milleustudie, geht es den New Yorker Jugendlichen nur um eins, Drogen und Sex, da sie kaum Zukunftsperspektiven haben. So schläft Telly nur mit Jungfrauen, ohne zu wissen, dass er HIV Positiv ist. Die 16jährige Jenny, die sich bei ihm angesteckt hat, irrt durch die Straßen von New York, um sein nächstes "Opfer" noch rechtzeitig warnen zu können.

der Lesbenkuß: Als die Gruppe Nachts in ein Schwimmbad einbricht, küssen sich 2 Mädchen und meinen, dass da überhaupt nichts dabei wäre, sehr zum Gefallen der Jungs, bei denen die Mädchen dann landen.

Darsteller:
Telly
Leo Fitzpatrick
Casper
Justin Pierce
Jenny
Chloe Sevigny
director:
Larry Clark
 
Königin Christine

O: Queen Christina
1933, 97 min, USA, b/w

Inhalt: Die burschikose (und ab und zu als ‚bisexuell' verdächtigte) Königin Christine, besteigt den schwedischen Thron nachdem ihr Vater im 30 jährigen Krieg fiel. Die Regierung erwartet von ihr, dass sie ihren Vetter heiratet, doch Christine denkt nicht daran. Bei einem ihrer Streifzüge durch ihr Land trifft sie auf den neuen spanischen Botschafter. Ohne dass er ihre wahre Identität ahnt verbringen die beiden eine Liebesnacht. Auch als sich die beiden am Hofe wiedertreffen und er ihre wahre Identität erfährt, setzen die beiden ihre Affäre fort. Doch die Beziehung zu Antonio scheint an den Intrigen am Hof zu scheitern.

der Lesbenkuß: Zur Begrüßung küsst Christine ihre Kammerzofe Ebba auf den Mund. Später erfahren wir, dass Ebba ihre einzige Vertraute am Hof ist, der sie ihre tiefsten Gedanken anvertraute. Als Christine das Land für immer verlässt, küssen sich die beiden zum Abschied noch einmal, doch dies sehen wir nicht, da der großen Hut der Garbo alles verdeckt.

Darsteller:
Königin Christine
Greta Garbo
Ebba
Elizabeth Young
Antonio
John Gilbert
director:
Rouben Mamoulian
 
 
 
Küss mich, wenn du willst

O: Embrassez qui vous voudrez
2002, 103 min, Fra, color

Inhalt: Elisabeth fährt ohne ihren Mann, jedoch mit ihrer besten Freundin Julie, die gleichzeitig die heimliche Geliebten ihres Mannes ist, in den Urlaub. Mit von der Partie ist auch Velo. An dem mondänen Urlaubsort trifft die Gesellschaft auf Lulu, die mit der unberechtigten Eifersucht ihres Mannes zu kämpfen hat. Während Julie, sich einem Urlaubsflirt hin gibt, Elisabeths Mann zuhause seine Liebschaft mit einem Transsexuellen pflegt und sich Velos Sohn im Teenageralter in Elisabeth verliebt, will diese doch nur einen erholsamen Urlaub genießen.

der Lesbenkuß: Elisabeth und Lulu unterhalten sich, während sich Elisabeth für ihr Gartenfest fertig schminkt. Als sie fertig ist, fragt sie Lulu ob sie gut aussehe, was diese bestätigt. Ohne weitere Umschweife küsst Elisabeth Lulu, als wäre es eine Selbstverständlichkeit. Die Beiden werden jedoch von dem Sohn einer Freundin unterbrochen. Als sei nichts geschehen, gibt Elisabeth Lulu einen Rat bezüglich ihrer Probleme mit ihrem eifersüchtigen Ehemann, um dann ihre Gäste zu begrüßen.

Darsteller:
Elizabeth Lannier
Julie
Lulu
Bertrand Lannier
director:
 
Larry Flynt - Die nackte Wahrheit

O: The People vs. Larry Flynt
1996, 129 min, USA, Canada, color

Inhalt: Mit seinem Hochglanz Pornomagazin "Hustler" ist Larry Flynt im puritanischen Amerika der 70iger Jahre auf eine Goldader gestoßen. Es dauert nicht lange bis die Sittenwächter hinter ihm her sind und er sich in mehreren Prozessen verantworten muß. Doch auch als er nach einem Attentat im Rollstuhl sitzt versucht der durchgeknallte Larry er mit allen Mitteln gegen Zensur anzukämpfen.

der Lesbenkuß: Larry gibt eine Party zum 4.Juli und im Whirlpool vergnügt sich seine spätere Frau Althea mit ein paar Mädchen. Sie küßt die anderen Mädchen und fordert Larry auf zu ihnen in den Pool zu kommen.

Darsteller:
Larry Flynt
Woody Harrelson
Althea
Courtney Love
director:
Milos Forman
 
Marokko

O:Morocco
1930, 90 min, USA, b/w

Inhalt: Der Fremdenlegionär Tom Brown begegnet eines Abends in einem Nachtclub in Mogador inmitten des Nirgendwos der Sängerin Amy Jolly. Beide finden Gefallen aneinander und beginnen gebeutelt von früheren Liebeserfahrungen eine lose Beziehung miteinander. Erst als Brown auf eine gefährliche Mission muß, wird beiden klar, dass sie sich längst ineinander verliebt haben.

der Lesbenkuß: geschieht in einer der berühmtesten Filmszene. Marlene Dietrich, das erste mal in ihrem später klassischen Hosenanzug singt in dieser Nachtclubszene das Lied "When love dies" während sie lasziv durch die Zuschauerreihen zieht und die Blicke und Begierden auf sich zieht. Dabei flirtet sie ganz offen mit einer Frau, beugt sich hinunter und küsst sie auf den Mund. Das Publikum ist begeistert, die geküsste errötet (natürlich in schwarz/weiß). Danach stielt sie ihr eine Blume, die sie Gary Cooper zuwirft. Schon 1930 lautete der Werbeslogan für den Film: "The woman even women can lust after."

Darsteller:
Amy Joly
Marlene Dietrich
Tom Brown
Gary Cooper
Mons. La Bessiere
Adolphe Menjou
director:
Josef von Sternberg
 
Meine böse Freundin

2007, 90 min, D, color

Inhalt: Eigentlich will Ellen nur die Aufmerksamkeit ihrer Eltern erregen, als sie beim Training so lange läuft bis sie bewusstlos umkippt, aber die einzige deren Interesse sie weckt ist das von Isa, einer Mitschülerin. Die schüchterne Ellen ist von der selbstbewussten Isa fasziniert und die beiden freunden sich an. Für Ellen wird die Freundschaft zur fixen Idee, kauft sie ihrer Freundin zum bestandenen Führerschein sogar ein Auto. Isa hingegen stößt Ellen immer wieder vor den Kopf und provoziert sie, nur um im nächsten Moment ihr Nähe zu suchen. Die Katastrophe scheint unausweichlich.

der Lesbenkuß: Als Ellen Isa gesteht, wirklich daran gedacht zu haben, sich durch exzessiven Laufen, umzubringen, küsst diese sie und erklärt ihr, dass das Leben schön sei.

Darsteller:
Ellen
Anna Maria Mühe
Isa
Alice Dwyer
director:
Maris Pfeiffer
 
 
Meine schöne Bescherung

2007, 96 min, D, color

Inhalt: Sara hat zu Weihnachten alle ihre 3 Ex-Ehemänner und Väter ihrer 3 Kinder, sowie die Exfrau und Mutter des Sohnes ihres aktuellen Ehemannes Jan (natürlich ohne sein Wissen) eingeladen. Dazu stoßen noch die neuen Beziehungen der Ex-Partner, Saras Mutter, ein Patenonkel und eine Nachbarin und schon kann das unkonventionelle Weihnachtsfest seinen skurilen Lauf nehmen. So werden im Laufe des Abends einige Geheimnisse gelüftet und Beziehungen neu geordnet.

der Lesbenkuß: Als die Runde immer angeheiterter wird, macht sich Anne an Isabell ran und die beiden total betrunkenen Frauen landen schließlich wild knutschend in der Abstellkammer. Anne schlägt später ihrem Mann vor, Isabell mit nach Hause zu nehmen.

Darsteller:
Sara
Martina Gedeck
Jan
Heino Ferch
Pauline
Meret Becker
Rita
Jasmin Tabatabai
Isabell
Alexandra Neldel
Anne
Ursula Doll
director:
Vanessa Jopp
DVD bestellen
 
Meine Mutter

O: Ma mère
2004, 110 min, FRA, Portugal, Ö, Spanien, color

Inhalt: Pierre, der bei seinen Großeltern in Frankreich aufwächst, besucht seine Eltern auf Gran Canaria. Eine enge Beziehung hatte er nie zu seinen Eltern und so stört es ihn nicht weiter, als sein Vater kurz darauf die Insel verlässt und stirbt. Aber auch die Beziehung zu seiner Mutter Hélène ist nicht einfach, umso mehr als sie ihm von ihrem sexuell ausschweifenden Leben erzählt und beginnt ihren Sohn in dieses mit hineinzuziehen.

der Lesbenkuß: Réa, eine enge Freundin, begleitet Hélène auf ihren sexuellen Spritztouren. Bei einer dieser Ausflüge sehen wir, wie die beiden sich küssen.

Darsteller:
Pierre
Luis Garrel
Réa
Joana Preiss
Hélène
Isabelle Huppert
director:
Christophe Honoré
 
 
Mrs. Dalloway

O: Mrs. Dalloway
1997, 97min, UK, USA, Holland, color

Inhalt: Einmal mehr richtet Clarissa Dalloway, Ehefrau eines erfolgreichen Politikers eine ihrer berühmten Partys aus. Wie immer soll alles perfekt sein, angefangen bei den Blumen bis zu der Auswahl der richtigen Gäste. Als der Tag voranschreitet, denkt Clarissa an ihre Jugend vor 30 Jahren zurück und stellt sich die Frage, ob ihre Entscheidung für ein sicheres aber unspektakuläres Leben damals die Richtige war. Im Mittelpunkt ihrer Erinnerungen stehen ihre beiden Freunde Peter, den sie beinahe geheiratet hätte und ihre beste Freundin Sally, ein Freigeist, der es gefiel Grenzen zu überschreiten.

der Lesbenkuß: In einer lauen Sommernacht tanzen Clarissa und Sally eng umschlungen alleine im Garten, als sich Sally vorbeugt und Clarissa innig küsst. Clarissa's Gesicht ist anzusehen, wie viel ihr der Kuß bedeutet (wie eine Offenbarung). Doch da tauchen auch schon die männlichen Begleiter auf und beide Frauen tun so, als sei nie etwas geschehen.

Darsteller:
Clarissa
Young Clarissa
Natasha McElhone
Sally
Young Sally
director:
 
 
Nicht noch ein Teenie-Film!

O:Not another Teen Movie
2001, 89 min, USA, Color

Inhalt: In dieser Persiflage auf Teeniefilme, geht der coole Jake eine Wette mit seinen Freunden ein, dass er sogar die Außenseiterin Janey zur Ballkönigin machen kann. Doch Janey erfährt natürlich von der Wette und nun muß Jake sie überzeugen, dass er sich tatsächlich in sie verliebt hat.

der Lesbenkuß: Catherine, die böse Stiefschwester von Jake, zeigt der Undercover-Reporterin Sadie, in einer Parodie auf "Eiskalte Engel", das Küssen.

 

Darsteller:
Jake
Chris Evans
Janey
Chyler Leigh
Catherine
Mia Kirshner
Sadie
Beverly Polcyn
director:
Joel Gallen
 
 
Nurse Betty

O:Nurse Betty
2000, 110 min, USA, Color

Inhalt: Betty ist Hardcorefan der Krankenhaus-Seifenoper "A Reason To Love" und schwärmt besonders für die Rolle des "Dr. David Ravell". Als sie Zeugin des brutalen Mordes an ihrem Mann wird, flüchtet sie sich traumatisiert in die Welt dieser Seifenoper und ist davon überzeugt die Verlobte von Dr. Ravell zu sein. So macht sie sich auf nach L.A. um ihn zu suchen, während sie von den Mördern ihres Mannes verfolgt wird.

der Lesbenkuß: Beim Showdown läuft im TV im Hintergrund eine neue Folge der Serie "A Reason To Love" wo sich die beiden Krankenschwestern Chloe und Jasmine ihre Liebe gestehen und sich küssen.

Chloe wird von Elisabeth Mitchell gespielt die schon in Gia und E.R. Lesbenrollen hatte.

 

Darsteller:
Betty Sizemore
Renée Zellweger
Chloe Jensen
Elisabeth Mitchell
Jasmine
Sung Hi Lee
director:
Neil LaBute
 
 
Orange County

O: Orange County
2002, 82 min, USA, color

Inhalt: Für Shaun gibt es nur eins: Er will nach Stanford um an der Universität bei dem Literaturprofessor zu lernen, dessen Buch ihn dazu inspiriert hat, Schriftsteller zu werden. Da jedoch seine durchgeknallte Beraterin an der Schule, die falschen Unterlagen dorthin geschickt hat, wird er nicht angenommen. Doch so leicht will er nicht aufgeben, mit einer Menge Tricks und Unterstützung durch seine Freundin und seinen permanent zugedröhntem Bruder Lance versucht er alles, um doch noch aufgenommen zu werden.

der Lesbenkuß: Um Tanya, die eingebildete Cheerleaderin (übrigens gespielt von Carly Pope aus Popular) zu ‚überreden' Shaun ein Gespräch mit ihrem Großvater, der im Kuratorium der Universität sitzt, zu vermitteln, erpresst seine Freundin diese mit ein paar schmutzigen Details, die sie über Tanya weiß, unter anderem, dass diese auf dem Abschlussfest mit dem Hausmeister geknutscht hat (in der Rückblende sieht man dann, dass der Hausmeister in Wahrheit eine sehr ‚männliche' Frau ist).

Darsteller:
Shaun
Colin Hanks
Lance
Jack Black
Tanya
Carly Pope
director:
Jake Kasdan
 
Panic

O: Panic
2000, 88 min, USA, color

Inhalt: Der Versandhändler Alex ist unzufrieden mit seinem Leben und sucht daher einen Psychotherapeuten auf. Doch nicht Eheprobleme belasten ihn, sondern sein eigentlicher Job bei seinem Vater. Dieser hat ihn seit frühster Kindheit zu einem Auftragsmörder ausgebildet, einen Job, den Alex nun an den Nagel hängen will. Im Wartezimmer seines Therapeuten trifft er auf die junge Sarah und ist fasziniert von ihr. In ihrer Gegenwart fühlt er sich zum ersten Mal lebendig. Als Alex Vater erfährt, dass sein Sohn einen Therapeuten aufsucht, fordert er von ihm, diesen zu töten.

der Lesbenkuß: Bei einer ihrer Sitzungen erklärt Sarah ihrer Therapeutin, auch auf Frauen zu stehen. Als sie diese nicht damit schocken kann, erzählt sie ihr von einem Abend an dem sie ihre Freundin Tracy verführt habe.

Darsteller:
Alex
Sarah Cassidy
Tracy
director:
 
 
 
Poison Ivy

O: Poison Ivy
1992, 90 min, USA, color

Inhalt: Die unscheinbare Sylvie bewundert Ivy und ist umso glücklicher als diese an einer Freundschaft mir ihr interessiert zu sein scheint. Schon bald drängt sich Ivy immer mehr in das Leben von Sylvies Familie und zieht sogar zu ihnen in die Villa, die Sylvie mit ihrem Vater und ihrer todkranken Mutter bewohnt. Ivy verfolgt ihre eigenen Pläne und macht sich an Sylvies Vater heran.

der Lesbenkuss:Insgesamt gibt es zwei Küsse zwischen Ivy und Sylvie. Als sich Sylvie hässlich findet, sagt ihr Ivy, dass sie sie liebe, was Sylvie erwidert. Dann lehnt sich Ivy vor und küsst sie kurz auf den Mund. Der zweite Kuß geschieht kurz vor dem Showdown. Nach einem Autounfall den Ivy verschuldet hatte und in dem Sylvie verletzt wurde, flüchtet Sylvie aus dem Krankenhaus und findet zuhause ihren Vater und Ivy beim Sex vor. Später trifft sie im Zimmer ihrer verstorbenen Mutter auf Ivy, halluziniert aber, diese sei ihre Mutter. Sie sagt ihr, dass sie sie liebe und Ivy/Mutter antwortet das gleiche. Dann küssen sie sich, der erst mütterliche Kuß wird plötzlich zum Zungenkuß und Sylvie sieht wieder Ivy vor sich und stößt diese von sich.

Darsteller:
Ivy
Drew Barrymore
Sylvie Cooper
Sara Gilbert
Darryl Cooper
Tom Skerrit
Georgie Cooper
Cheryl Ladd
director:
Katt Shea
 
Rock Star

O: Rock Star
2001, 105 min, USA, Color

Inhalt: Izzy ist großer Fan der Rockband Steel Dragon und Mitglied einer Cover Band. Als eines Tages der Leadsänger von Steel Dragon aussteigt läutet bei Izzy das Telefon und man lädt ihn zum Vorsingen ein. Er bekommt den Job und ein Kindheitstraum geht für ihn in Erfüllung.

der Lesbenkuss: Während einer Party küßt Tania, die Managerin der Rockgruppe Emily, die Freundin von Izzy. Wie sich jedoch später herausstellt, ist die Managerin ein Transvestit. Da die Rolle jedoch von einer Frau gespielt wird, haben wir ein Auge zugedrückt und den Film hier dennoch angeführt.

Darsteller:
Chris "Izzy" Cole
Mark Wahlberg
Emily Poule
Jennifer Aniston
Tania
Dagmara Dominczyk
director:
Stephen Herek
 
Romy

2009, 90 min, D, Color

Inhalt: Romy Schneider ist in Deutschland nicht glücklich. Die einzigen Rollen in denen das deutsche Publikum sie sehen will, sind Rollen wie die von Sissy. Erst in Frankreich scheint sie ihre Erfüllung zu finden. Hier kann sie anspruchsvolle Filme drehen und lernt Alain Delon kennen, in den sie sich verliebt. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer, denn Alain denk im Gegensatz zu ihr, nicht an eine gemeinsame Zukunft. Es ist wie so häufig in ihrem Leben, zwar ist sie im Beruf erfolgreich, doch das private Glück ist nie von langer Dauer.

der Lesbenkuss: Nach einer gelungenen Bühnenpremiere feiern die Schauspieler ausgelassen in einer Bar. Um ihr zu beweisen, dass er nicht ihr gehört, küsst Alain Delon eine andere Frau. Romy rächt sich für die öffentliche Demütigung in dem sie die gleiche Frau auch küsst.

Darsteller:
Romy Schneider
Jessica Schwarz
Alain Delon
Guillaume Delorme
Magda Schneider
Maresa Hörbiger
Harry Meyen
Thomas Kretschmann
director:
Thorsten C. Fischer
 
 
Die Royal Tenenbaums

O: The Royal Tenenbaums
2001, 109min, USA, Color

Inhalt: Die Tenenbaums sind eine außergewöhnliche Familie. Ihre 3 Kinder entwickeln sich schon früh zu Genies. Margot wird gefeierte Romanautorin, Chas macht bald Millionen an der Börse und Richie als Tennisstar.
Doch als Erwachsene scheinen sie alle drei am Leben zu scheitern genauso wie die Ehe der Eltern vor vielen Jahren scheiterte. Als die Mutter Ethel erneut heiraten will, taucht plötzlich Vater Royal Tenenbaum auf und will seine Familie mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln zurückgewinnen.

Der Lesbenkuß: Ein Privatdetektiv, engagiert von Margots Ehemann, deckt alle ihre bisherigen Beziehungen auf. In einem kurzen Rückblick sieht man Margot für ein paar Sekunden bei einer kurzen Liaison mit einer Französin.

Darsteller:
Margot Tenenbaum
Gwyneth Paltrow
Ethel Tenenbaum
Anjelica Huston
Chas Tenenbaum
Ben Stiller
Royal Tenenbaum
Gene Hackman
Richie Tenenbaum
Luke Wilson
director:
Wes Anderson
 
 
 
Showgirls

O:Showgirls
1995, 131 min, USA, color

Inhalt: Um ein Showgirl zu werden geht Nomi Malone nach Las Vegas. Anfänglich noch wenig erfolgreich in einem Striplokal kommt sie ihrem Ziel näher ein berühmter Star in einem der Vegasshows zu werden, als sie eine Rolle in der "Göttinnen" Produktion des Stardust Casinos bekommt. Hinter der Bühne bekommt sie das harte Showbizz und die dort herrschenden Intrigen zu spüren, nicht zuletzt durch den Showstar Cristal.

Der Lesbenkuß: Bevor Nomi Las Vegas verlässt, besucht sie noch einmal die frühere Rivalin im Krankenhaus, in dem diese nach einem Beinbruch (absichtlich verschuldet von Nomi) liegt. Cristal fragt ob sie zum Abschied einen Kuß haben kann. Und Nomi erfüllt ihr diesen Wunsch und beide genießen den Kuß. Schon früher wäre es fast hinter den Kulissen zu einem Kuß zwischen den beiden gekommen nachdem Cristal bei einem Training Nomi angräbt, ein bisschen nacktes Tittenbegrabsche ist jedoch alles, was geschieht, da Cirstal die "Stimmung zerstört".

 

Darsteller:
Naomi Malone
Elisabeth Berkley
Cristal Connors
Gina Gershon
director:
Paul Verhoeven
 
 
Sonnenallee

1999, 101 min, D, color

Inhalt: Am kurzen Ende der Sonnenallee (auf DDR-Seite), direkt an der Berliner Mauer erlebt der 17 jährige Mischa zusammen mit seiner Clique seine Jugend. Es geht um die erste große Liebe, den ersten Rausch mit Asthma-Kraut, schmuggelnde Wessionkels, Stasispitzel und um ein Stones-Album.

Der Lesbenkuß: Den gibt es diesmal nicht, sondern nur eine Badewannenszene. Auf einer Fete taucht das lesbische Pärchen mit den Worten "Wir sind für gleichgeschlechtliche Liebe, ein Problem damit?" auf. Später sieht man die beiden durch die Wohnung trollen und natürlich wirft die burschikosere der beiden der Partnerin vor, den Jungs hinter her zu sehen. Was die beiden nicht daran hindert nackig in einer Badewanne zu landen und die ganze Wohnung unter Wasser zu setzen.

 

Darsteller:
Micha
Alexander Scheer
Mario
Alexander Bayer
Wuschel
Robert Stadlober
Miriam
Teresa Weißbach
director:
Leander Haußmann
 
 
Soul Survivors

O: Soul Survivors
2001, 84 min, USA, color

Inhalt: Kurz vor der Abreise ins College haben die 4 Freunde Cassie, Matt, Sean und Annabel nach einer Party einen Autounfall. Sean stirbt, doch wenig später sieht ihn seine Freundin Cassie auf dem Collegegelände. Und auch finstere Gestalten von der Party scheinen sie zu verfolgen, doch niemand glaubt ihr.

Der Lesbenkuß: Cassie "entdeckt" Annabel heftigst knutschend in der Bibliothek. Zuerst vermutet man es ist ein Typ, da man die Person nur von hinten und in Männerkleidern sieht, doch nach dem vom Leib gerissenen Hemd wird es klar, daß es sich um die androgyne Raven handelt.
Später gibt es noch eine Szene wo Raven am Klo zwischen den Beinen von Annabell kniet. Die Beziehung der beiden wird aber bis auf diese 2 Szenen in keinster Weise angesprochen.

Darsteller:
Cassie
Melissa Sagemiller
Mat
Wes Bentley
Sean
Casey Affleck
Annabel
Eliza Dushku
Raven
Angela Featherstone
director:
Stephen Carpenter
 
Starsky & Hutch

2004, 101 min, USA, color

Inhalt: Die beiden unterschiedlichen Cops Starsky und Hutch werden von ihrem Chef gezwungen zusammen zu arbeiten. Gleich ihr erster Fall, eine Wasserleiche, führt sie auf die Spur eines großen Kokaindeals. Das vermeintliche Koks entpuppt sich jedoch als harmloser Süßstoff und die beiden werden vom Dienst suspendiert. Da finden sie jedoch heraus, dass die Droge zwar wie Kokain wirkt, jedoch in keinem Test nachweisbar ist. Mit der Hilfe eines Informanten heften sie sich an die Fersen des Dealers Reese Feldman.

der Lesbenkuß: Nachdem Starsky den angeblichen Süßstoff probiert hat und das Koks ihn gefechtsunfähig macht, bleibt Hutch alleine mit Holly und Staci zurück. Da die drei den Abend jedoch nicht einfach so beenden wollen, entscheiden sie sich zu einem Dreier, bei dem sich auch die beiden Frauen küssen.

Darsteller:
Starsky
Ben Stiller
Hutch
Owen Wilson
Holly
Amy Smart
Staci
Carmen Electra
director:
Todd Phillips
 
 
 
Swingers - Sex auf Bestellung

O: Swingers
2002, 93 min, NL, color

Inhalt: Diana und Julian sind nervös, erwarten sie doch Timo und Alex, um mit ihnen ihr erstes Swingerwochenende in der hochgestylten Wohnung von Dianas Eltern zu verleben. Zunächst sind Diana und Julian verkrampft doch langsam tauen sie auf. Im Verlauf des Abends lockert sich die Stimmung und endlich kommt es zu dem, wofür das Wochenende geplant wurde. Doch plötzlich bricht Timo heulend zusammen. Und auch bei den anderen rühren sich alte verborgene Ängste und Konflikte.

der Lesbenkuß: Als die beiden Männer das Haus verlassen, um Wein zu holen, kommt Alex Diana im Pool näher und küsst sie. Später kommt es noch zu einem Dreier zwischen ihnen und Dianas Mann.

Darsteller:
Diana
Ellen van der Koogh
Julian
Danny de Kok
Timo
Joep Sertons
Alex
Nienke Brinkhuis
director:
Stephan Brenninkmaijer
 
 
 
Tank Girl

1995, 104 min, USA, color

Inhalt: Wir schreiben das Jahr 2033, es hat seit über 11 Jahren nicht mehr geregnet und die Water & Power Company kontrolliert die gesamten Wasserreserven. Als ihre Clique eine Wasserleitung anzapft wird Tank Girl festgenommen, kann aber mit Hilfe von Pilot Girl flüchten und schlägt sich auf die Seite einer Gruppe von Mutanten, Gemeinsam kämpfen sie gegen die Water & Power Company an.

Der Lesbenkuß: Als Jet Girl von einem Officer belästigt wird, kommt ihr Tank Girl zu Hilfe indem sie so tut als wären beide ein Paar und sie küßt.

Darsteller:
Tank Girl
Lori Petty
Jet Girl
Naomi Watts
director:
Rachel Talalay
 
 
Der Teufelsbraten

2007, 178 min, D, color

Inhalt: Hilla will eigentlich aufs Gymnasium, aber ihre Eltern sind dagegen. Sie soll lieber eine Ausbildung zur Sekretärin beginnen. Aber auch hier eckt Hilla bei ihrer biestigen Vorgesetzten an. Und auch in der Liebe will es nicht klappen, da ihr Siegesmunds Mutter den Kontakt zu ihrem Sohn untersagt.

Der Lesbenkuß: Hilla und ihre beste Freundin Doris klagen sich gegenseitig in ihrem Liebeskummer. Als sie nebeneinander auf dem Bett liegen, beginnen sie sich zu küssen, wobei sich Doris ihren Hubert vorstellt. Noch bevor es zu mehr als etwas Fummeln kommen kann, brechen sie die Aktion jedoch ab.

Darsteller:
Hilla
Anna Fischer
Doris
Alice Dwyer
director:
Hermine Huntgeburth
 
 
The Girl Next Door

2004, 109 min, USA, color

Inhalt: Neben dem Schulstreber Matthew zieht die gutaussehende Danielle ein. Er kann sein Glück kaum fassen, als sich diese an ihm interessiert zeigt. Doch als er erfährt, dass sie früher als Pornodarstellerin arbeitete, flaut seine Begeisterung merklich ab. Da entscheidet sich Danielle auch noch, wieder aktiv ins Gewerbe einzusteigen.

Der Lesbenkuß: Nachdem Matthew erfahren hat, dass Danielle eine Pornodarstellerin ist und er sieht wie sie sich mit seinen Eltern unterhält, fantasiert er, wie sie seinem Vater einen Blowjob gibt und mit seiner Mutter knutscht. In der zweiten Szene hat Danielle für den Abschlussball und den ‚Porno', den sie dort drehen will, den beiden Freunden von Matthew die "Begleiterinnen" April und Ferrari besorgt, die sich in der Limousine abknutschen.

Darsteller:
Matthew Kidman
Emile Hirsch
Danielle
Elisha Cuthbert
April
Amanda Swisten
Ferrari
Sung Hi Lee
Mrs. Kidman
Donna Bullock
director:
Luke Greenfield
 
The Guitar

2008, 95 min, USA, Color

Inhalt: Melody erfährt dass sie Krebs und nur noch 2 Monate zu leben hat. Als sie auch noch ihren Job und ihren Freund verliert, beschließt sie ihr Leben zu ändern. Kurzerhand verlässt sie ihre Wohnung, um in ein Penthaus zu ziehen, das sie bis zu ihrem Tod nicht mehr verlassen will. Mit ihrem Ersparten und ihren Kreditkarten kauft sie sich alles, was sie schon immer haben wollte. Unter anderem auch eine rote E-Gitarre. Vor ihrem Tod will sie unbedingt noch lernen, diese zu spielen, um sich so einen Kindheitstraum zu erfüllen.

die Lesbenszene: Cookie arbeitet bei dem Pizzaservice, bei dem Melody regelmäßig ihr Essen bestellt. Eines abends nachdem Melody schon längere Zeit nichts mehr bei dem Pizzaservice bestellt hat, steht Cookie mit einer Pizza und Wein vor ihrer Tür. Die beiden Frauen beginnen eine Affäre, die Cookie beendet, als ihr Verlobter dahinter kommt.

Darsteller:
Melody
Saffron Burrows
Cookie
Paz de la Huerta
director:
Amy Redford
 
 
Tomcats

O: Tomcats
2001, 95 min, USA, Color

Inhalt: 5 Freunde wetten, wer am längsten Junggeselle bleibt. Der Wetteinsatz ist mittlerweile auf ein kleines Vermögen angewachsen und als Michael dringend das Geld braucht, versucht er seinen letzten Konkurrenten Kyle schnell unter die Haube zu bringen. Doch dummerweise verliebt er sich in Natalie, die Frau, die Kyle heiraten soll.

der Lesbenkuß: ist diesmal kein Kuss, sondern immer wieder im Film auftauchende verdächtige Szenen (meist sind es nur Schatten), durch die einer der Freunde seine Ehefrau Trisha verdächtigt, lesbische Affären zu haben. Doch diese eindeutige Situationen stellen sich immer als harmlos heraus. Zumindest bis zum Ende, wo es dann klar wird, dass er die ganze Zeit über doch Recht hatte.

Darsteller:
Michael
Jerry O´Connell
Kyle
Jake Busey
Natalie
Shannon Elizabeth
Tricia
Jaime Pressly
director:
Gregory Poirier
   
 
Voll auf die Nüsse

O: Dodgeball - A True Underdog Story
2004, 92 min, USA,D, color

Inhalt: Da Peter den kaputten Existenzen in seinem Fitnessclub die Gebühren stundet, steht sein Studio vor dem Aus. Seinen Erzrivalen und Konkurrenten White Goodman freut dies, will der Fitness-Guru doch schon lange Peter's Laden platt machen. Um die notwendigen 50.000 Dollar zu gewinnen, die Peter braucht, um sein Studio zu retten, meldet er sich und seine Stammkunden zur Weltmeisterschaft im Dodgeball an. Doch im Finale treffen sie auf einen harten Gegner: Goodman und seine Truppe.

der Lesbenkuß: Das ganze Team vermutet es von Anfang an, so wie Kate wirft kann sie nur eine Lesbe sein. Nur Peter ist davon überzeugt, dass dies nicht wahr ist, flirtet Kate doch mit ihm. Als sie jedoch das Finale gewinnen, taucht plötzlich Joyce auf, die Kate in Guam wähnte. Doch die Freundin wollte sich nicht das Finale entgehen lassen. Sie küssen sich leidenschaftlich und Peter muß endlich eingestehen, dass Kate wohl doch eine Lesbe ist. Doch sie berichtigt ihn, sie ist bisexuell und küsst ihn zum Beweis. Schaut man sich die ungeschnittene Szene in den Extras an, erfährt man, dass es nach dem Kuß mit Peter noch einen ‚Dreierkuß' gibt, so wie es sich für Bisexuelle gehört.

Darsteller:
Peter
Vince Vaughn
Kate
Christine Taylor
Joyce
Scarlett Chorvat
director:
Rawson Marshall Thurber
 
 
 
Vicky Cristina Barcelona

2008, 96 min, USA,SPA, color

Inhalt: Die beiden amerikanischen Freundinnen Vicky und Cristina besuchen für einen Sommer Barcelona. Während die spröde Vicky dort an ihrer Abschlussarbeit arbeiten will, ist der Freigeist Cristina auf der Suche nach neuen Abenteuern. Die Gelegenheit dafür scheint sich bald zu bieten, als die beiden Frauen den Maler Juan Antonio, der die beiden auf eine Reise einlädt. Nachdem er mit Vicky geschlafen hat, lässt er sie fallen und widmet sich Cristina, mit der er eine Affäre beginnt. Als seine psychisch labile Exfrau Maria Elena Hilfe braucht, nimmt Juan sie auf und schon bald findet sich Cristina in einer Dreierbeziehung.

der Lesbenkuß: In der Dreiecksbeziehung ist es nur eine Frage der Zeit, ehe es auch zu einem Kuß (der uns gezeigt wird) und Sex (den wir nur erzählt bekommen) zwischen Cristina und Maria Elena kommt.

Darsteller:
Vicky
Rebecca Hall
Cristina
Scarlett Johansson
Juan Antonio
Javier Bardem
Maria Elena
Penélope Cruz
director:
Woody Allen
 
 
 
Wachgeküßt

O: Living out Loud
1997, 100 min, USA color

Inhalt: Nach Jahren Ehe wird Judith von ihrem Mann für eine andere Frau verlassen. Sie versinkt im Selbstmitleid, hat sie doch für ihren Mann vor Jahren alles aufgegeben und dessen Studium finanziert. Langsam entwickelt sich zwischen ihr und dem Lift'boy' Pat eine Freundschaft, die beiden hilft, ihr Leben zu ordnen und in den Griff zu bekommen.

die Lesbenszene: Um sie von ihrem Kummer abzulenken nimmt die Sängerin Liz, Judith mit in den Club "the Confessional". Bevor man den Club sieht, erfährt der Zuschauer nur, dass es dort zur Sache geht und man die ganze Nacht dort durchtanzt. Und zur Vorsorge nehmen die beiden auch erstmal eine Pille ein, die dafür sorgt, dass man sich wirklich ‚toll' fühlt und jeden nur anfassen will. Als die beiden den Club betreten ist auf den ersten Blick zu sehen, dass es sich um die männliche Fantasie einer Lesbendisco handelt und da Judith dank der Pille erstmal all ihre Hemmungen los geworden ist, tanzt sie ausgelassen und eng umschlungen mit den anwesenden Frauen (es gibt sogar eine choreographierte Tanzszene) bevor sie in den Armen einer Dunkelhaarigen landet.

Darsteller:
Judith Moore
Holly Hunter
Pat Francato
Danny DeVito
Liz Bailey
Queen Latifah
director:
Richard LaGravenese
 
 
Wahre Lügen - Where the Truth Lies

O: Where the Truth Lies
2005, 107 min, UK, CND, color

Inhalt: Karen, eine junge aufstrebende Journalistin versucht den Tod einer Studentin aufzuklären, die vor 15 Jahren tot in der Hotelsuite zweier berühmter TV-Entertainer aufgefunden wurde. Zwar hatten die beiden Männer Vince und Lanny ein wasserfestes Alibi, doch ihre Karrieren überlebten dies nicht. Je mehr Karen nachforscht, desto mehr wird sie in das Leben der beiden Männer verstrickt.

die Lesbenszene: Nachdem Karen dank Vince auf einem Drogentrip ist präsentiert er ihr eine Sängerin, die als Alice im Wunderland verkleidet ist und sie damit an ein Ereignis aus ihrer Kindheit erinnert. Die Sängerin verführt sie und Vince fotografiert die beiden, um Karen damit zu erpressen.

Darsteller:
Karen
Alison Lohman
Vince
Colin Firth
Lanny
Kevin Bacon
"Alice"
Kristin Adams
director:
Atom Egoyan
 
 
Weiblich, ledig, jung sucht....2

O: Single white female 2 - The Psycho
2005, 91 min, USA color

Inhalt:Nachdem Holly ihre Mitbewohnerin gemeinsam mit ihrem Freund im Bett vorfindet beschließt sie, sich eine neue Wohnung zu suchen. Schnell hat sie bei der netten schüchternen Tess nicht nur eine neue Wohngelegenheit, sondern auch Freundin gefunden. Als jedoch Tess anfängt sich wie Holly zu kleiden und zu schminken, und sich immer mehr in ihr Privatleben drängt, wird Holly unheimlich zumute und sie beschließt auszuziehen.

der Lesbenkuß: Nachdem es Tess geschickt eingerichtet hat, Holly an den Selbstmord ihrer Mutter zu erinnern, ist diese am Boden zerstört. Nun kann Tess die beste Freundin spielen und sie küßt Holly zum Trost. Doch Holly weist den Kuß sofort zurück.

Darsteller:
Holly Parker
Kristen Miller
Tess Kositch
Allison Lange
director:
Keith Samples
 
 
When will I be loved

2004, 81 min, USA, color

Inhalt: Vera, testet gerne Grenzen aus, auch in sexueller Sicht. So kommt es nicht selten vor, dass sie Männer von der Straße aufgabelt, um mit ihnen zu schlafen. Ihrem Freund Ford, der alles für Geld tun würde, bleibt dies nicht verborgen und als sich ein alternder Medienmogul für Vera interessiert, sieht er seine Chance gekommen. Doch die beiden Männer haben die Rechnung ohne Vera gemacht.

die Lesbenszene: Mal so als Zwischenmalzeit vernascht Vera auch eine Frau und zeichnet dies auf.

Darsteller:
Vera
Neve Campbell
Ford
Fred Weller
Count Tommaso
Dominic Chianese
director:
James Toback
 
Zebra Lounge - Verbotene Spiele

Inhalt: In der Ehe von Alan und Wendy funktioniert es sexuell schon lange nicht mehr. Um das Feuer wieder zu entfachen, geben sie eine Swingeranzeige auf, auf die Jack und Louise antworten. Für Alan und Wendy sollte es eigentlich nur eine Nacht bleiben, doch Jack und Louise lassen sich nicht so leicht abschütteln und tauchen auf der Geburtstagsfeier eines der Kinder und an Alans Arbeitstelle auf und drängen sich immer mehr in das Leben der beiden. Spätestens da wird dem biederen Ehepaar klar, dass sie sich auf ein gefährliches Spiel mit einem psychopatischen Pärchen eingelassen haben.

die Lesbenszene: Wie in dieser Art Filmen üblich, werden wir auch diesmal nicht von der obligatorischen ‚Liebesszene' zwischen den beiden Frauen verschont, die im Pool stattfindet.

Darsteller:
Alan
Cameron Dado
Wendy
Brandy Ledford
Jack
Stephen Baldwin
Louise
Kristy Swanson
director:
Kari Skogland
 
 

 

nach oben